FUE für Männer 2017-10-02T10:52:37+00:00

FUE-fur-Manner

Was ist Haartransplantation
Als Haartransplantation bezeichnet man die Verpflanzung von Haaren von nicht vom Haarausfall betroffenen Stellen am Hinterkopf mittels geeigneter Techniken auf die vom Haarausfall betroffenen Stellen.

Methoden der Haartransplantation

Heutzutage werden die folgenden beiden Methoden am häufigsten angewendet.

Follicular Unit Extraction (FUE):

FUE ist gegnüber der FUT-Methode eine kürzlich entwickelte Technik.

Bei der FUE Haartransplantationsmethode werden Haarfollikel einzeln mit einem speziell entworfenen Mikromotor und feinsten Extraktionsnadeln mit Durchmessern von 0.5-0.8 mm dem Donorgebiet zwischen den Ohren entnommen.

Diese Technik wurde schnell weiterentwickelt, sodass die Ergebnisse der FUE Haartransplantation schon bald vergleichbar mit denen der FUT – Methode wurden und die FUE Haartransplantation schnell an Popularität gewann. Der Hauptfaktor für die Anerkennung der FUE Haartransplantation als Standardmethode war die Entwicklung von chirurgischen Instrumenten, welche die Haarfollikel schnell und sanft entnehmen, ohne sie zu beschädigen. Heute sind die Handnadeln durch manuell oder elektronisch gesteuerte Mikromotoren ersetzt worden. Diese Instrumente ermöglichen eine problemlose Entnahme der Haarfollikel. Die Operationsdauer hat sich von zwei Tagen auf 4-5 Stunden verkürzt. Das wiederum hat bei den Patienten zu einem höheren Komfortgrad geführt.

Heute ist die FUE-Methode wegen ihrer Vorteile die gängigste Haartransplantationstechnik.

Dafür gibt es stichhaltige Gründe. Die FUE Haartransplantation ist ein schmerzloser Eingriff, der Patient kann schneller wieder sein normales Leben aufnehmen und es gibt weder Einschnitte noch Wundnähte. Im Spenderbereich, von dem die Haarfollikel entnommen werden, bleiben keine sichtbaren, permanenten Narben. Außerdem bietet diese Technik auch die Möglichkeit Körperhaare zu verpflanzen (Körperhaartransplantation).